Liebe Freunde der Trachtenkapelle Anger-Höglwörth,

liebe Fördervereinsmitglieder, liebe Freunde der Blasmusik,

Am Freitag, den 15.07.2016, haben wir gemeinsam mit der Bergschützenkapelle Anger und der Musikkapelle Aufham unser Gemeinschaftskonzert 2016 in der Turnhalle in Aufham gespielt. 

Begonnen hat in diesem Jahr die Bergschützenkapelle Anger, die beim Einmarsch den „Felsenfest Marsch“ spielte. Als Selbstwahlstück folgte der Walzer Herzenswünsche.

Während die Musikantinnen und Musikanten der Bergschützenkapelle ihre Plätze einnahmen, marschierte die Trachtenkapelle Anger-Höglwörth mit dem 92er Regimentsmarsch in die  Halle ein und im Anschluss an den Marsch spielten die Trachtler die Polka „Mein Herz schlägt nur für Dich“. 

Als dritte Musikkapelle kam mit dem Marsch „Im Tempo unserer Zeit" die Musikkapelle Aufham in die Halle. Sebastian Höglauer  jun. hat die Polka komponiert, mit der sich die Musikkapelle Aufham nochmals musikalisch vorstellte. 

Nachdem alle Musikantinnen und Musikanten nun in der Halle waren, sprach Bürgermeister Silvester Enzinger die Grußworte. Dabei stellte er die gute Zusammenarbeit, den kameradschaftlichen Umgang miteinander sowie die hervorragende Jugendarbeit der drei Kapellen heraus. Weiter merkte Bürgermeister Enzinger an,  dass er sehr stolz ist auf seine Musikkapellen. Dass eine Gemeinde mit 4500 Einwohnern drei so hervorragende Mussikapellen sein Eigen nennen darf, ist sehr selten. Bürgermeister Enzinger wünschte dem Abend noch einen schönen Verlauf und bedankte sich gleichzeitig bei den Organisatoren. 

Ein kleiner Höhepunkt des Konzertes war der Auftritt der Jugendkapelle Anger/Aufham, die mit dem „Bozner Bergsteiger Marsch“ und der „Sorgenbrecher Polka“ die Zuschauer begeisterten. Besonders zu danken gilt es hier Marion Strasser und Matthias Lexhaller, den beiden Betreuern der Jugendkapelle, für ihren Einsatz.

Im anschließenden Gemeinschaftsspiel kamen folgende Musikstücke zum Vortrag:

  1. Die Festival Overtuere,  dirigiert vom Leiter der Trachtenkapelle Anger Höglwörth, Josef Fürmann  jun.
  2. Der Florentiner Marsch, den Christian Häusl von der Bergschützenkapelle Anger dirigierte.
  3. Free World Fantasy, das von Helmut Häusl, dem Leiter der Musikkapelle Aufham dirigiert wurde. 

Die Zuschauer waren sichtlich begeistert von den Darbietungen der drei Ortskapellen und dem Klangvolumen der  ca. 90 Musikantinnen und Musikanten. Das zeigten Sie auch in ihrem Abschlussapplaus deutlich. 

Für die beiden Zugaben, die Polka Egerland Heimatland und den Montana Marsch , bat Moderator Christian Zartner den neuen, seit Januar diesen Jahres im Amt befindlichen Bezirksdirigenten des Bezirkes Chiem-/Rupertigau , Herrn Wolfgang Nobis, auf die Bühne, der die Stücke mit Bravur dirigierte. 

Somit endete ein wunderbares Gemeinschaftskonzert unserer drei Dorfkapellen, das allen Besuchern einen unvergessenen Abend bereitet hat.

 Ich möchte mich hiermit bei allen Besuchern und Gönnern des Konzertes recht herzlich bedanken und Vergelt’s Gott für die Treue zu unserer Trachtenkapelle Anger-Höglwörth sagen.

Mit musikalischem Gruß

Christian Zartner                                                                                                                                                                1.Vorstand

Druckversion Druckversion | Sitemap
© GTEV Anger-Höglwörth